Diözesanlager einfach13

2013 einfach13 3Unser diesjäriges Sommerlager wird uns vor allem durch die Wetterxtreme in Erinnerung bleiben: An einem Tag brütender Sonnenschein und am nächsten ein Orkan der Windstärke 8, der einen Großteil der Zelte zum Einsturz bringt. Doch als Pfadfinder gaben wir natürlich nicht auf und fassten alle mit an, damit bis zum Abend wieder jeder in einem festen Zelt und in einem trockenen Schlafsack schlafen konnte.

Neben diesem Außerplanmäßigen Programm wurden uns jedoch auch viele andere Möglichkeiten geboten. Am Stufentag konnten alle Altersstufen unter sich bleiben und neue Kontakte im ganzen Bezirk knüpfen, am Bezirkstag machte uns ein Waldgeländespiel zu Händlern und Städtebauern. Dazu gab es viele Workshops, in denen jeder nach seinem eigenen Interesse Pfadfindertechniken lernen, spielen, basteln und Spaß haben konnte.

An den Abenden schließlich fanden wir uns entweder im großen Festzelt oder den Caféjurten zu tollen Partys ein oder saßen ganz traditionell um die Lagerfeuer in den Bezirksdörfern.