Feuermachen mal anders

Feuermachen mit Streichhölzern oder einem Feuerzeug ist langweilig und kann ja jeder? Wir Wölflinge haben von unserem BeVo (und Feuerwehrmann) Sepp gelernt, mit mehr oder weniger alltäglichen Dingen Feuer zu entzünden.

Die Gruppenstunde am 18.11.2017 begann anders als unsere normalen Gruppenstunden. In unserem Anfangskreis stand Sepp, unser Bezirksvorstand, der ein Berufsfeuerwehrmann ist. Mitgebracht hat er seine sogenannte Feuertonne, die gefühlt war mit allen möglichen Gegenständen, wie etwa Batterien, Stahlwolle, Kaugummis, einem Rohr, verschiedenen Pulvern, Kohlereste, und und und, von denen Sepp meinte man könnte damit Funken erzeugen.

Zuerst durften wir uns alle Gegenstände genau anschauen, und anschließend sollten wir sie zu Paaren sortieren, von denen wir glaubten, dass sie zusammengehören. Sepp zeigte uns, wie man mit den verschiedenen Sachen, Funken erzeugen kann, bevor wir alles selbst ausprobieren durften.

Wir haben alle viel gelernt und hatten einen riesen Spaß dabei. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an Sepp!!!

Wenn euch also interessiert, wie man mit einer Batterie und einem Kaugummipapier Funken erzeugen kann, fragt doch einfach einen Wölfling.